Termine

  • Do
    17
    Jan
    2019
  • Sa
    19
    Jan
    2019

    ab 18:00 UhrErkenbrechtsweiler FAKT-Keller

  • Sa
    09
    Feb
    2019

    19 UhrGrabenstetten bei Ursel Bernlöhr

    Am Samstag, den 9. Februar um 19 Uhr gibt es wieder eine FAKT- Winterkulturstube bei Ursel Bernlöhr in Grabenstetten mit dem Titel: "Don Quichote, der kommt uns recht spanisch vor" ein heiterer Vorleseabend mit Fotografien und Musik von Ursel Bernlöhr

  • Do
    14
    Feb
    2019

    Erkenbrechtsweiler

  • Sa
    02
    Mrz
    2019

    18:00Erkenbrechtsweiler FAKT-Keller

  • Mo
    04
    Mrz
    2019

    19:30Grabenstetten bei Ursel Bernlöhr

    Am Rosenmontag, den 4. März um 19 Uhr 30 in Grabenstetten, Schloßstr. 36

    Die Première des Theaterstücks:

    "Die Schwäbische Schöpfung"

    von Sebastian Sailer findet unter der Regie von Ursel Bernlöhr statt.

    Die Plätze sind begrenzt, Anmeldung bitte bei Ursel Bernlöhr

    Tel. 07382 / 936094
    E-Mail: alt-mu-ta@web.de

  • Di
    12
    Mrz
    2019

    Hülben

    Hauptversammlung in Hülben, Germania. Einladung folgt.

  • Di
    12
    Mrz
    2019

    18:00Bäckerei Reichert GERMANIA in Hülben (Eingang Robert-Kempel-Straße)

    FAKT 10 Jahre FAKT e.V.

    EINLADUNG
    an Mitglieder, Freunde und Interessierte
    vom FAKT – Förderverein
    für Archäologie, Kultur und Tourismus e.V.
    zur ordentlichen Jahres-Mitgliederversammlung
    am Dienstag, den 12. März 2019 um 18:00 Uhr
    in den Räumen der Bäckerei Reichert GERMANIA in Hülben
    (Eingang Robert-Kempel-Straße)

    Tagesordnung
    1 Begrüßung
    2 Totenehrung
    3 Bericht des Vorstandes
    4 Kassenbericht
    5 Bericht der Kassenprüfer
    6 Genehmigung des Jahresabschlusses
    7 Entlastung des Vorstandes
    8 Entlastung des Kassierers
    9 Wahlen Kassenprüfer
    10 Verschiedenes

    Im Anschluss ist genügend Zeit
    für Fragen, Diskussion und Unterhaltung.

    Anträge zur Tagesordnung können bis spätestens Montag, den 04. März 2019
    schriftlich eingereicht werden an: info@fakt-ev.com oder
    FAKT e.V. Lichtensteinweg 3 in 73268 Erkenbrechtsweiler

    Hinweis: Um 18:00 Uhr bieten wir Abend-Vesper an. Hierzu bitten wir um Anmeldung bis zum 04. März 2019. Um 19:00 Uhr beginnt der offizielle Teil der Mitgliederversammlung.

    FAKT – Vorstand

    Peter Heiden, Peter Pfister-Hild und Richard Löw

  • Do
    11
    Apr
    2019
  • Di
    16
    Apr
    2019

    18:30Erkenbrechtsweiler FAKT-Keller

  • Sa
    04
    Mai
    2019

    Münsingen Volksbank-Foyer

    Kinderuni in Münsingen Volksbank-Foyer.

  • Mi
    08
    Mai
    2019

    Grabenstetten Falkensteinhalle

    Kinderuni in Grabenstetten Falkensteinhalle

  • Do
    16
    Mai
    2019

    Erkenbrechtsweiler Gemeindehalle

    Kinderuni in Erkenbrechtsweiler Gemeindehalle

  • Do
    16
    Mai
    2019
  • Mi
    22
    Mai
    2019

    Hülben Rietenlauhalle

    Kinderuni in Hülben Rietenlauhalle

  • Mi
    05
    Jun
    2019

    Metzingen Volksbank-Foyer

    Kinderuni in Metzingen Volksbank-Foyer

  • Do
    27
    Jun
    2019
  • So
    30
    Jun
    2019

    13:00Parkplatz Ausgang Grabenstetten in Richtung Böhringen

    Rundwanderung, wir wandern ein Stück vom Achsnagelweg bei Grabenstetten.Treffpunkt 13:oo Uhr am Parkplatz Ausgang Grabenstetten in Richtung Böhringen, Wegstrecke ca. 5km.

  • Sa
    06
    Jul
    2019

    Start: 09:00 Uhr bis 16:00 UhrFalkenhalle, Böhringerstr. 10, 72582 Grabenstetten

    Am 6. Juli 2019 findet in der Falkensteinhalle in Grabenstetten das archäologische Kolloquium
    „Städte der Kelten – Urbane Zentren der späten Eisenzeit“ statt.

    Im Rahmen einer erfolgreichen Veranstaltungsreihe werden damit am Heidengraben zum dritten Mal aktuelle archäologische Forschungen zu einem Schwerpunktthema präsentiert.
    Zahlreiche namhafte Referenten aus dem In- und Ausland berichten über spätkeltische Zentren in Europa zwischen Südfrankreich und Böhmen. Julius Caesar bezeichnete die spätkeltischen Städte, die er während des Gallischen Kriegs (58 bis 51 v. Chr.) im heutigen Frankreich und Belgien kennenlernte, als „Oppida“ (Einzahl „Oppidum“).

    In der archäologischen Forschung wird dieser Begriff für befestigte Anlagen der keltischen Welt verwendet, die mit einer Ausdehnung von mehreren Hektar in die Zeit zwischen dem zweiten und ersten vorchristlichen Jahrhundert datieren. Dabei handelte es sich um politische und wirtschaftliche Zentren, die als früheste Städte nördlich der Alpen gelten dürfen und als markante Erscheinungen die archäologische Landschaft der späten Eisenzeit in Europa prägen. Das Kolloquium, das neben Fachleuten vor allem interessierte Laien ansprechen möchte, wird vom Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg in Kooperation mit der Region am Heidengraben, der Eberhard Karls Universität Tübingen, FAKT und der Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V. durchgeführt.

    Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei!

    Am Tagungsort wird die Möglichkeit zum Erwerb eines Imbiss bzw. kleinerer Speisen und Getränke während der Mittags- und Kaffeepause vorhanden sein. Anmeldung erwünscht unter: gerd.stegmaier@huelben.de oder auf postalischem Weg an Dr. Gerd Stegmaier, Hauptstraße 1, D-72584 Hülben

     

    SAMSTAG 6. JULI 2019 ERÖFFNUNG TAGUNGSBÜRO

    09:00 Uhr GRUSSWORTE

    10:00 - 10:15 Uhr Roland Deh Bürgermeister der Gemeinde Grabenstetten Prof. Dr. Dirk Krausse Landesarchäologe Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgert TAGUNGSPROGRAMM MODERATION Dr. Günther Wieland

    10:15 Uhr Der Begriff „Oppida“ und die spätkeltische Siedlungslandschaft in BadenWürttemberg. Dr. Jörg Bofinger Landesamt für Denkmalpflege Dr. Gerd Stegmaier Universität Tübingen/Region am Heidengraben

    11:00 Uhr Was bedeutet „städtisches Leben“ in der Eisenzeit? Der Versuch einer Antwort am Beispiel des Oppidums von Manching. Dr. Thimo Brestel Landesamt für Denkmalpflege

    11:30 Uhr „Macht hoch die Tür...“ – Die Ausgrabung eines Zangentores des Oppidums auf dem Staffelberg. Dr. Markus Schußmann Universität Berlin/Landkreis Lichtenfels

    12:00 Uhr MITTAGSPAUSE MODERATION Prof. Dr. Martin Bartelheim

    13:30 Uhr Die jüngerlatènezeitlichen Siedlungen von Basel (CH) im Kontext der Urbanisierungsprozesse am südlichen Oberrhein. Norbert Spichtig Johannes Wimmer Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt

    14:00 Uhr Das spätkeltische Oppidum Bibracte in Burgund. Prof. Dr. Sabine Rieckhoff Universität Leipzig

    14:30 Uhr KAFFEE MODERATION Dr. Gerd Stegmaier

    15:00 Uhr Oppida in Südfrankreich? Keltische urbane Zentren des 3. und 2. Jahrhunderts v. Chr. von Lattes bis Entremont. Dr. Loup Bernard Université de Strasbourg, CNRS/UMR 7044

    15:30 Uhr Spätkeltische Zentralorte in Böhmen und angrenzenden Gebieten. Dr. Vladimír Salač Archäologisches Institut der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, Prag

    16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

     

    Weitere Infos: 3. Heidengraben-Kolloquium

  • Fr
    19
    Jul
    2019

    ab 18:00 UhrHochwang an der alten Schule

    wie üblich in Hochwang, alte Schule ab 18:00Uhr

  • So
    08
    Sep
    2019

    10:00 bis 16:00 Uhrin den Räumen Untere Straße 6 in Erkenbrechtsweiler

    FAKT Archäologische Gruppe, Besichtigung der Funde und der archäologischen Vereinsarbeit. Offen ab 10:00 bis 16:00Uhr in den Räumen Untere Straße 6 in Erkenbrechtsweiler.

  • Mi
    09
    Okt
    2019

    Metzingen Volksbank-Foyer

    Kinderuni in Metzingen Volksbank-Foyer

  • Do
    17
    Okt
    2019

    Erkenbrechtsweiler Gemeindehalle

    Kinderuni in Erkenbrechtsweiler Gemeindehalle

  • Mi
    23
    Okt
    2019

    Grabenstetten Falkensteinhalle

    Kinderuni in Grabenstetten Falkensteinhalle

  • Mi
    06
    Nov
    2019

    Hülben Rietenlauhalle

    Kinderuni in Hülben Rietenlauhalle